Machinima – Worldmakers

Kamera

Als letztes Element des Events kam nun eine virtuelle Führung durch die Sets in Second Life (SL). Diese werden unter Anderem von Machinima Produzenten Bernhard Drax erstellt und verwendet, welcher uns auf diese virtuelle Tour mitnahm.

Stellvertretend für das Publikum steuerte Micha Becker seinen Avatar durch die virtuellen Welten von SL, geführt von Bernhard Drax. Der in München geborene Machinima Produzent erzählte via Voice Chat von seinem Wohnort in Kalifornien aus spannende Hintergrundgeschichten zu den verschiedenen Orten im Second Life und zeigte uns die vielseitigen Möglichkeiten, die SL Machinima Produzenten bietet. Ein besonderes Merkmal hierfür ist, dass die Community in SL die Drehorte selber gestalten und verändern kann. Dazu zählen, grafische Einstellungen, gestalterische Elemente, sowie Bauten und virtuelle Botanik. Um dies zu verdeutlichen führte er uns unter Anderem zu einem Ingame-Shop eines Freundes, der sich besonders auf Bäume spezialisiert hat und seinen Lebensunterhalt damit verdient, diese digitalen Gewächse der Community gegen ein Entgelt bereit zu stellen.

Becker

Zu Beginn des Life-Streams erzählte Drax von seiner Arbeit und seinen Projekten, von denen er uns eines im Anschluss präsentierte. Bei diesem Projekt unter dem Namen „The Drax Files: World Makers“ handelt es um einen Film über ein virtuelles Berlin der 20er-Jahre, welches von einer jungen geschichtsinteressierten Britin erschaffen wurde. In dieser Szenerie hat sich eine Community gebildet, welche seit nunmehr über drei Jahren besteht und die virtuelle Szenerie mit Leben füllt. Drax lässt sich von der „Erfinderin“ die Community zeigen, welche zusätzlich interessante Details zu ihrem Projekt erzählt. Das Video findet ihr hier.

Anschließend teleportierte Drax seinen und Beckers Avatar in eine noch nicht für andere Nutzer zugängliche Szenerie. Diese soll demnächst eröffnet und der Community eröffnet werden. Diese spezielle Szenerie dient als Shop für fantasy Elemente, deren Einnahmen einer amerikanischen Krebsstiftung zu Gute kommen sollen. Es wird mit vielen tausend Besuchern gerechnet. [tid, frw]

Share Button

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>